Galerie

DIE STATUE DER MARIA THERESIA

Str. Gladiolelor nr. 4, Sibiu

Audio (274.32K)

Die Statue wurde am 27. Juni 1909 eingeweiht, und steht vor dem römisch-katholischen Waisenhaus, das von der Kaiserin persönlich unterstützt hat, und deren Namen auch trug. Die Hermannstädter wünschten ihr zu gedenken, zumal sie Hermannstadt unter ihrer Herrschaft geschützt hat.

Der Bildhauer der Statue war Konstantin Kleber aus Budapest, die Büste ist aus Bronze. Diese wurde von der Stadt bestellt und im Park vor dem Waisenhaus aufgestellt, von hier stammt auch der Name des Viertels: Theresianum.

Der obere Teil des Sockels ist reich mit Rosen und Steinschleier verziert. Die Kleidung gehört der kaiserlichen Paradetracht an, wie der Mantel oder die Halskette mit Medaillon. Neben diesen Elementen bemerken wir ein Halstuch und eine Broderie.

Die Originalstatue hatte auch die Darstellung eines Waisenkindes, das einen Blumenkranz zu den Füßen der Kaiserin legte. Es gab auch weitere Dekorationselemente, wie weitere Steinschleier, Steinpfeilern, Gusseisenketten, die nicht mehr hergestellt wurden.

facebook  twitter  google+  pinterest  email  

In unmittelbare Nähe

Museum Cafe (871 m)
cafe Piața Mică 23, Sibiu

Muzeul de Etnografie Saseasca Emil Sigerus (882 m)
museum Piata Mica nr. 21, Sibiu

Centru Informare Turistica Piata Huet (890 m)
Informationszentrum Piata Huet 1, Sibiu

HOME      TOP